Montag, 12. Juni 2017

Mein wirklich größtes Problem :-)

Dies bekam ich als Antwort von jemanden, den ich sehr schnell, sehr gern mochte. Als eine Unterhaltung entstand, die unter die Oberfläche geht. Und ich höre es in letzter Zeit öfter, ich wirke manchmal oberflächlich, arrogant, überheblich. 

Tja so langsam entsteht Selbstschutz, oder doch gesunde Selbstliebe, oder vielleicht doch für unsere Lieblingsinkognito Person: Selbstverliebtheit?

Ich nenne es Maske, wie ich heute ein wunderbares Zitat veröffentlichte:

Wir alle tragen Masken, und es kommt der Zeitpunkt, an dem wir sie nicht mehr abnehmen können, ohne dabei Stücke unserer Haut mit abzutrennen. 

(der kanadische Schriftsteller Andre Berthiaume)

Und genau das ist es, ich vermeide, dass oberflächliche Menschen etwas von mir wollen und somit trage ich eine Maske, die mich vor oberflächlichen Menschen schützt...  von denen hatte ich im Leben schon mehr als genug... 

Jeder der genauer hinsieht, merkt was es ist... und Seifenteddys brauch ich nicht! Ich brauch Menschen mit Empathie und nicht nur welche die von Empathie und Achtsamkeit sprechen, sondern sie auch anwenden. 

Kommentare:

  1. Du bist gut so wie Du bist, bleib so.

    AntwortenLöschen
  2. Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss :-) Tue nur einfach das Richtige :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn Du einfach wärst, wärst Du extrem langweilig :-) Und selbstverliebt, sorry gesund, jemand der seine Gefühle kontrolliert, sollte da vielleicht dringender einen Arzt aufsuchen. Nach einem Jahr gewährtest Du mir einen Blick hinter die Maske, in den wahren Ole und ich genoss jeden Moment noch mehr. Ich weiß warum Du das machst, weil Du zu oft enttäuscht worden bist. Zu oft oberflächliche Beziehungen geführt hast, was sich ja auch in Augsburg zeigte, ach nein war ja offiziell nur eine Freundschaft Plus, deswegen tillte man ja auch aus, als Du Schluss gemacht hast.

    Ich versteh Dich gut, bis ich Menschen an mich lasse dauert es, ich habe auch Dich erst nach 3-4 Monaten langsam an mein innerstes Ich geführt. Ich war mir zwar sicher, dass Susanne Dich als Freund sehr aufmerksam gewählt hat, aber ich wollte sicher gehen, dass ich keine Schwachstellen habe.

    Und wenn Dir Deine Kollegen sagen, Du lächelst nicht, dann mag das vom inneren Befinden richtig sein, aber nicht das widerspiegeln, was Du empfindest. Du lachst oft in Dich hinnein, gerade bei Seifenteddys, die meinen Dich angreifen zu wollen. Einen Begriff den Du echt bei mir geprägt hast. Ich zähle mittlerweile alle Karohemnd Barträger dazu, die nicht mal ein Loch in die Wand bohren können, aber verganes Gleitgel benutzen... und nach dem PH Wert Ihrer Hautcrme fragen, aber so aussehen, als könnten sie einen Wald fällen in 2 Minuten...

    Ich habe in Dir einen wundervollen Freund gefunden, der nicht mal meckert, wenn ich ihn Nachts um 3 aus dem Bett hole, nur weil ich 3 Gramm zu viel Rotwein intus habe... und Du weißt, wie ich den "richtigen Mann" vermisse.

    Du bist so eine deadly combination, sprühst voller Witz, Intelligenz, Empathie, kannst Dich aber auch so unendlich prollig, machohaft und dämlich verhalten.

    Mach weiter so, wer sich nicht die Mühe gibt, die Maske wenigstens ein Stück zur Seite zu ziehen, oder darüber nachzudenken, warum Du Dich so verhältst, der hat Deine Freundschaft nicht verdient und ist extrem oberflächlich, denn verletzend bist Du nicht!

    Ich mag Dich für alles und genauso wie Du bist und ich würde Dich auch ohne Liebe vom Fleck weg heiraten, aber ohne Liebe auch irgendwie doof.

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Esther ich bein sprachlos, Du bist mir so ans Herz gewachsen, ganz besonders an unserem Museums Tag. Nachdenklich bei der RAF Ausstellung, witzig bei den neuen Künstlern, verrückt beim Inder und unterhaltsam auf Deinem Balkon. Ich würde Dich, wie mein Töchterchen und meinen kleinen Bruder und meine M, für nichts auf der Welt hergeben... ihr seid die Lieblingsmenschen in meinem Leben.

    AntwortenLöschen
  5. Und Rechtschreibfehler könnt ihr behalten...

    AntwortenLöschen

Kontakte uns...