Donnerstag, 21. September 2017

7 Stunden

7 Stunden mit einem quirligen Teenager sind einerseits total anstrengend, andererseits das Schönste, was man erleben kann.

Die Freude, Liebe, das Lachen, alles ist so echt und unbeschwert!

Etwas, was uns Erwachsenen leider irgendwann verloren geht...

Ich habe es vier Mal verschenkt und nur eine Person hat es genutzt :-(


Sonntag, 17. September 2017

Hochablass Augsburg




Flirten? Kann ich...

Die Bedienung im Restaurant:
"Ich habe in einer 1/2 Std Feierabend."

Ich:
"Dann legen Sie schön die Beine hoch und erholen sich von ihrem sicher stressigen Job."

Flirten? Kann ich :-)

Und einmal nochmal so, aber dann bitte dauerhaft...

Kleiner Ausflug heute :-)

Wenn es mal wieder ein wenig länger dauert...

Was zur Entspannung

So bis 16 Uhr bin ich noch gesperrt :-)

Ich habe mittlerweile 4 Mal Beschwerde eingelegt, aber ich bin weiter bis 16 Uhr gesperrt bei Facebook. Was auch sehr cool ist dabei, ich kann auch meinen Messenger nutzen, ich kann zwar lesen was kommt, aber nicht antworten! Nicht mal denen mit denen vorher schon Kontakt war.


Genervt? Ja genervt, weil bildungsferne Bürger mit Bildern von Kampfspielen im Profil mit Begriffen um sich werfen dürfen, wie sie wollen und ich gesperrt werde, weil ich sage, sie sollten zwangseingeschult werden. 


Ich habe nicht geschrieben, die Hackfresse sollte mal die Schnauze halten, oder ich poliere ihm und seinen Nazi Freunden das Gesicht, sondern ich habe geschrieben, er sollte zwangseingeschult werden... unglaublich!

Samstag, 16. September 2017

Ich glaubs nicht mehr

Ich glaube es echt nicht mehr, ich darf ungelogen 24 Std auf Facebook nichts posten, weil ich einem AfD Anhänger öffentlich schrieb, der von Antidemokraten sprach, dass er mal wieder zwangseingeschult werden müsste. Gehts noch Facebok? Ihr habt doch nicht alle Latten am Zaun, wenn die Aussage eine Sperrung ermöglicht, warum bekomme ich dann immer wenn ich Nazi Profile melde: Och nö passt zu uns bla bla...

sprachlos

Und eins, was mir immer noch am Besten gefällt, Nacht!

Für die Nachtschwärmer noch gute Musik...

Danke Kim...

Danke Kim,

Du meine seltenste Freundin, ich hoffe ich darf mir das klauen, mit Deiner Ansicht von Hilfe und warum man das tut. Aber ich finde das gar nicht mal schlecht, wenn man jemandem hilft und sich selbst dann auch besser fühlt.

Vor Jahren hörte ich mal von jemanden: Man Glück, wie Unglück nicht teilen, den widerspreche ich, ich bin der Meinung das kann man schon und natürlich wird der, der es "nur miterlebt" nicht so intensiv empfinden, wie jemand, der es selbst erfahren hat. Aber man kann es teilen. Und gerade im Positiven gesehen, wenn man zusammen einen wunderschönen Moment im Urlaub erlebt, dann kann man dieses Glück schon "teilen", auch wenn es der Partner / Freund / Mitanwesender vielleicht anders empfindet, aber man kann es teilen. Und man kann auch Trauer teilen, denn wenn es jemandem schlecht geht, den man mag, dann mag man nachempfinden, wie es ihm geht, dann fühlt man, er brauch Hilfe und dann kann man aus dem Glück, dem Menschen zu helfen, auch sein eigenes Glück, geholfen zu haben, empfinden. 

Ich hätte heute auch gerne noch weiter gesprochen, aber ich musste einfach noch etwas fertig machen, es war mir wichtig, wie Du mir auch wichtig bist, ich will da gar keine Unterschiede machen und fuck, ich rechtfertige mich gerade für etwas, für dass ich mich gar nicht rechtfertigen muss, aber ich weiß wir hören uns bald wieder und vielleicht telefonieren wir mal wieder.

Und mein Buchvorschlag war kein Grund dafür, den Titel auszuführen, sondern einfach mal drüber nachzudenken... einfach vielleicht dadurch auch noch eine Bestätigung zu bekommen, dass Du das Richtige machst, das für Dich richtige... 

Und jetzt tue ich das, was mir wichtig ist, ich denke nochmal eine halbe Stunde an mich, höre schöne Musik und genieße den Abschluss des Abends...

Und wenn ich noch einmal lange Vergangenes aufarbeite, hat das nichts damit zu tun, dass es mich nicht loslässt, sondern einfach damit, dass ich in gewissen Momenten erinnert werde... und hier vielleicht doch wieder mein Helfersyndrom klar wird.

Dein Ole

Mittwoch, 13. September 2017

...

Ich fang gerade an, meinen Urlaub zu hassen, Italien abgesagt wegen Wetter, hier "stürmt" es... dann entscheide ich mich spontan für Berlin und zack... ne keine Zeit, ach ne da kann ich nicht, bei 3 Tagen...

Gut also Meditation, Räucherstäbchen, Entspannung pur

Dienstag, 12. September 2017

@Karin: Ne das ist mein absoluter Favorit, aber dicht dran

Und weil ich weiß, dass es eines Deiner Liebelingslieder von ihm ist...

Okay einen habe ich noch

Das kann ich auch

Und ich setze noch einen drauf :-)

italien von mir...

Und so gibt es doch ein wenig Italien





Genial!

Urlaub storniert :-(

So Urlaub storniert, nach den Unwettern in der Toscana und der Wettervorhersage. Erst war es nur Donnerstag und Freitag regnerrisch, jetzt geht das bis Montag so, darauf habe ich echt keine Lust, dass kann ich hier günstiger haben 

Sonntag, 10. September 2017

Jetzt verabschiede ich mich

Nachdem meine liebste Freundin mein Telefonat angenommen hat, obwohl sie müde war, danke Töchterchen... ich habe Dich sau lieb und ich bin Dir dankbar für Deine Angst, Deine Vorurteile...ich vermiss Dich und ich hätte Dich so gern mitgenommen...

Du kannst...

Du kannst die Welt, das Leben, die Gefühle 30 Jahre ausblenden,
Du kannst denken, dann alles anders zu machen,
Du kannst Dein Frühstück umstellen, Dein Mittag, Dein Leben,
Aber Du solltest so ehrlich mit Dir sein, wirklich alles zu ändern.

Wenn Du an Deinen Lebensgewohnheiten festhältst,
wenn Du Dir von anderen Menschen sagen lässt, wie Du zu leben hast,
wenn Du nur wieder versuchst, allen, alles recht zu machen,
dann änderst Du nichts, außer Deinem Frühstück.

Wenn Du immer noch meinst, dass Du in gewissen Dingen nicht das Recht hast, glücklich zu sein,
dann hast Du die wohl größte Chance im Leben nicht begriffen.
Die Chance wirklich neu anzufangen, einen absoluten Neubeginn hinzulegen,
ohne Knechtungen der Vergangenheit, ohne den Zwang jedem zu gefallen.

Deine Familie? Ist wichtig, aber nicht elementar! Wichtig ist, dass es Dir gut geht,
das steht an erster Stelle und das ohne egoistisch zu sein, oder narzisstisch.
Du hast viel zu selten an Dich gedacht und immer mehr an andere Menschen!
Und wenn Du so weitermachst, hast Du wieder nur den halben Weg beschritten...

Und selbt wenn ich mit 50-60 aus der Welt trete, kann ich sagen:
Ich habe gelebt und war nicht einfach nur da! Das unterscheidet uns und ich sehe die Realität lieber, als dass ich in Träume flüchte, die bei der kleinsten Gegenwehr zerplatzen wie Seifenblasen...

Es ist nicht alles Zuckerwatte, es ist nicht alles Party und doch ist es nur das, was Du draus machst...

Leb heute und wenn Dir etwas nicht passt, lass es sein...  Sei DU glücklich!

Für Esther, ihr Lieblingssong von Peter...

Ich fühl mich gerade so Gabriel....

Immer wieder Sonntags


Samstag, 9. September 2017

Kaum

Kaum wird das Wetter schlechter, kommen sie wieder alle.... meine Statistiken steigen gerade ins Uferlose an... kann auch dran liegen, dass ich mich gestern wieder mit ein paar Af Deppen gestritten habe :-) 

Ich sag mal gute Nächtle... warum? Weil ich jetzt noch nen Film gucke und dann einschlafe...

Nachdem mir letztens....

Nachdem mir letztens eine Kollegin sagt, was sie denn in Gersthofen soll, ich wüsste da was:



Guds Nächtle

Guds Nächtle.... ich wünsche Euch allen eine angenehme Nacht, wo ich gerade wieder mich erinnerte, dieses Mal an die Anfangszeiten hier in Augsburg, damals noch in Lechhausen... 

Gedanken an die vielen wunderbaren Momente und an die Lügen die ich damals glaubte... und für die ich die Wohnung verließ, in der ich nicht mal ansatzweise heimisch wurde.


Und dann "Wums", ab nach Karlsruhe und zwei Monate später wieder zurück, aber in ein eigenes Leben und das genieße ich jeden Tag mehr.  Ich genieße die Natur, die Ruhe, die Menschen um mich und den Spaß, den man sich machen kann, selbst wenn Dinge passieren, die gerade nicht nach Zuckerwatte schmecken. 

Ich bin dankbar für den Menschen, den ich im Januar 2016 das erste Mal sah und der mich heute noch so in den Bann zieht, dass ich vor ihm stehend nur sprechen kann wie eine Robbe :-) Üh Üh Üh und das diese Faszination nun über 1,5 Jahre anhält und ich davor bewahrt hat, einen Fehler ein zweites Mal zu machen.

Donnerstag, 7. September 2017

So!

So Hotel ist gebucht, es geht nach... und vielleicht danach noch nach ....... rüber :-) Wird dann spontan entschieden! Einbruch übrigens zwecklos, denn 95% der Technik und somit alle Werte kommen mit :-) 

Ich freu mich tierisch und bin überglücklich! 

Die zwei besten


Mittwoch, 6. September 2017

Und noch etwas...


Und noch etwas, was  mich seit langem schon ankotzt: Wenn Menschen Begriffe benutzen, die deren Bedeutung nicht erkennen, begreifen.

Schönstes Beispiel bei mir, der Begriff Selbstverliebtheit / Narzissmus. Wenn man von diesem Begriff keine Ahnung hat, hilft definitiv lesen der Erklärung. Meiner Ex aus Berlin, mit der ich 10 Jahre zusammenlebte, wurde eine narzisstische Akzentuierung in ihrem Gutachten bescheinigt. Meine Ex aus Augsburg, warf mir und ihrem Ex Ehemann gleiches vor!

Wenn man sich auch nur 10 Minuten mit Narzissmus beschäftigt, weiß man dass definitiv 2 Narzissten nie zusammenleben könnten, nicht mal 2-3 Monate. Wenn man sich mit Paar Therapie auskennt, weiß man auch, dass sich nach 30 Jahren Ehe kein Mensch einen gleichen Charakter sucht, 

Aber das ist das Problem der Hobby Psychologen, der Google Welt, einfach nur peinlich. Und wenn man als Partnerin hier in Augsburg nicht erkannt hat, dass ich so unendlich anders war als der Ex, dann hast Du meine Liebe zu keinem Zeitpunkt jemals verdient! Du Gefühls Depp!

Wer mich länger als 2 Wochen kennt, weiß, dass ich jedem helfe, dass ich immer da bin, wenn meine Hilfe benötigt wird, auch wenn ich heute differenziere, wer sie wirklich braucht, oder nur ausnutzt. Aber bis ich differenziere dauert es sehr lange... also vergiss es, ich bin definitiv alles andere als ein Narzisst... der Schuh passt nicht.

Und zum anderen sei es der Begriff Stalking. Wir lesen mal kurz die Definition bei Wikipedia:

"Stalking, juristisch Nachstellung ist das willentliche und wiederholte (beharrliche) Verfolgen oder Belästigen einer Person, deren physische oder psychische Unversehrtheit dadurch unmittelbar, mittelbar oder langfristig bedroht und geschädigt werden kann. Stalking ist in vielen Staaten ein Straftatbestand und Thema kriminologischer und psychologischer Untersuchungen."

Also wenn man versucht, weil man sich für jemanden interessiert, alles herauszufinden, ist das laut Definition oben kein Stalking.

Menschheit, benutzt doch einfach nur mal Fremdworte, deren Bedeutung, Definition ihr wirklich kennt... oder lasst es einfach vermeintlich intelligent zu wirken.

Und der geht hier nach Augsburg: Ich wollte mit Dir real sprechen, nicht seit 2 Monaten per whats app... ich wollte im Guten gehen, aber dazu warst Du nicht in der Lage... Ein absolutes Armutszeugnis, auch wie Du Dich an dem Tag verhalten hast... Aber wer damit morgens noch in den Spiegel sieht, ich lächel jeden Morgen rein!

Wenn ein Telefonat...

Wenn ein Telefonat, eine Stimme Dich so dermaßen verzaubert, dass Du noch Stunden später dran denken musst, dann gib nicht auf....

Ich wurde heute "Opfer" eines solchen Telefonates, ich genoss die Stimme so sehr, die Vibrationen und das Gefühl, dass der Mensch am anderen Ende wirklich fröhlich war. Ich hatte die letzten Tage ein völlig gegenteiliges Gefühl, aber keinen Grund, einfach anzurufen. Und jetzt mögen sich die Geister trennen, die einen die sagen: "Wenn Du merkst, es geht dem Menschen nicht gut, ruf an..." und den anderen die sagen: "Sei nicht aufdringlich...". 

Es war das erste Mal, dass ich das Gefühl hatte, mit diesem Menschen ein ungezwungenes Gespräch geführt zu haben, ein Gespräch völlig fern meiner Angst, alles falsch zu machen...Vielleicht war es das... und der Moment wo ich entdeckte, ich muss dieses Gespräch führen, hat mich so mit Freude erfüllt, ich kriege es nicht raus aus meinem Kopf...  ich habe ein riesen großes Grinsen in meinem Gesicht... auch wenn meine "Nichte" mich heute versetzt hat :-( 

Danke!

Dienstag, 5. September 2017

Ohne Worte...

Lustiger Satz: "Haben Sie zwei aber eine schöne Tochter" :-) "Oh ja haben wir... eine ganz Wunderschöne! Nur das es nicht unsere ist..."


Das entschädigt mich für so viel Generve heute, für Kollegen, die sich wie Schulkinder benehmen, weil sich nicht kapieren, ach ich nehms wie der Marder auf meinem Auto: "Drauf geschissen..."...

Sonntag, 3. September 2017

!


So...

So Vortrag erfolgreich hinter uns gebracht und ich hoffe ich konnte ein paar Menschen erreichen, die durch mich wieder mehr ans Leben glauben und an das war das für einen bereit hält. 

Ich habe mich jedenfalls gefreut und ich werde es wiederholen!

Freitag, 1. September 2017

Ich glaube ich habe eine neue Lieblingsmusikrichtung, Elektro Swing...

Wochenende... wann kommst Du... gar nicht...

Nachdem meine Ersatz Nichte mal wieder ausbüxen musste, habe ich mein Nichtchen jetzt erstmal bis Ende nächster Woche, habe ich gerade erfahren...

Gut, ich muss die Woche arbeiten, wie ich das jetzt organisiere, keine Ahnung, aber gut, es gibt so viel andere Dinge... Was ich nicht alles mache... gut Auto verlängert bis Samstag... Muss alles gehen! Wird gehen :-)