Samstag, 9. September 2017

Guds Nächtle

Guds Nächtle.... ich wünsche Euch allen eine angenehme Nacht, wo ich gerade wieder mich erinnerte, dieses Mal an die Anfangszeiten hier in Augsburg, damals noch in Lechhausen... 

Gedanken an die vielen wunderbaren Momente und an die Lügen die ich damals glaubte... und für die ich die Wohnung verließ, in der ich nicht mal ansatzweise heimisch wurde.


Und dann "Wums", ab nach Karlsruhe und zwei Monate später wieder zurück, aber in ein eigenes Leben und das genieße ich jeden Tag mehr.  Ich genieße die Natur, die Ruhe, die Menschen um mich und den Spaß, den man sich machen kann, selbst wenn Dinge passieren, die gerade nicht nach Zuckerwatte schmecken. 

Ich bin dankbar für den Menschen, den ich im Januar 2016 das erste Mal sah und der mich heute noch so in den Bann zieht, dass ich vor ihm stehend nur sprechen kann wie eine Robbe :-) Üh Üh Üh und das diese Faszination nun über 1,5 Jahre anhält und ich davor bewahrt hat, einen Fehler ein zweites Mal zu machen.

Kommentare:

  1. Und ich habe die Chance vertan, sie aus Deinem Gedächtnis zu streichen, weil ich zu sehr mit mir selbst beschäftigt war... trotzdem respektiere ich es.

    AntwortenLöschen
  2. Du hast gar nix falsches gemacht, es liegt nur an mir...

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Besuch gestern, war kurz aber schön!

    AntwortenLöschen

Kontakte uns...